Zum Glück hatten wir schon das Privileg internationale Tänzer zu treffen, zum Beispiel Malik, der auch Mitglied und Coach unserer Crew ist. Er bringt neue Ideen für Choreographien und Konzepte mit und tauscht sich mit Ece aus. So kommt es, dass unsere Shows mit verschiedenen Einflüssen entstehen.

Überschneidungen und Unterschiede

Wie immer ist der Austausch mit Menschen anderer Perspektive sehr wertvoll, um beispielsweise neue Chancen und Wege in der Tanzszene zu entdecken.
Tänzer aus anderen Ländern nehmen beispielsweise an anderen Wettbewerben teil, gehen zu Auditions für Werbungen, Videospiele, Musikvideos oder zu Touren von internationalen Stars!
Wenn man mit ihnen spricht, erfährt man, dass einige schon immer tanzen, andere tanzen erst seit einem Jahr und sind schon nationale Meister.
Der Hunger, die Disziplin und die Leidenschaft zum Tanz ist überall auf der
Welt fast derselbe, wenn man sich mit ehrgeizigen, hart arbeitenden Tänzern umgibt.

Was wir daraus lernen

Da unsere Trainerin in verschiedene Städte wie London, Los Angeles und Amsterdam gereist ist, konnte sie schon in vielen Prozessen lernen, wie die kommerzielle Tanzszene funktioniert.
Sie sagt uns immer, dass wir auf unseren Gesichtsausdruck und unsere Körpersprache achten sollen, wenn wir einen Song repräsentieren, da das das ist, womit wir in einem Casting herausstechen können.
Auch dass wir die Choreographien haargenau so tanzen sollen, wie sie uns gezeigt werden, soll uns auf die Tanzbranche vorbereiten, in der von uns verlangt wird, dass wir in der Lage sind die Choreographien genauso zu performen
wie es vom Choreograph vorgesehen ist.

Fazit

Am Ende ist, internationale Tänzer zu treffen, essentiell um zu verstehen, wie das
Showbusiness funktioniert und um weitere Möglichkeiten in der Welt des Tanzes zu entdecken, den Horizont zu erweitern und um zu verstehen wie Tänzer auf der ganzen Welt denken und arbeiten.

Leave a Reply